Kontakt

Univerzitní knihovna SU v Opavě
Bezručovo náměstí 14
746 01 Opava

 

Zlatuše Vlhová
+420 55368 4775
zlatuse.vlhova@slu.cz
Facebook – Opava

Otevírací doba

PONDĚLÍ / MONTAG 10:00 – 11:00 12:00 – 17:00
ÚTERÝ / DIENSTAG 9:00 – 11:00 12:00 – 16:00
STŘEDA / MITTWOCH 9:00 – 11:00 12:00 – 17:00
ČTVRTEK / DONNERSTAG 9:00 – 11:00 12:00 – 16:00
PÁTEK / FREITAG 9:00 – 11:00 12:00 – 15:00

Německá a Rakouská knihovna se nachází ve druhém patře budovy Univerzitní knihovny SU.

Německá knihovna je určena především všem zájemcům o zdokonalení německého jazyka, pro studenty a budoucí učitele němčiny. K tomu také směřuje složení fondu knihovny a cílené doplňování, a to jak odborné literatury k výuce německého jazyka, tak také k prohloubení znalostí z německé beletrie. V knihovně jsou k dispozici Mayers Lexikon a Brockhaus Lexikon.

Fond knihovny čítá cca 10 900 svazků (knihy, audiovizuální dokumenty, CD-ROM, DVD). Řazení knih ve volném výběru je oborové, beletrie je zařazena podle historických období (např. osvícenectví, romantismus), v těchto celcích je pak řazena abecedně podle autorů. Dokumenty jsou elektronicky zpracovány a zpřístupněny v on-line katalogu.

Deutsche Bibliothek

Die Deutsche Bibliothek wurde an der Schlesischen Universität am 26. September 1997 feierlich eröffnet. Entstanden ist sie dank der Gemeinnützigen Hermann-Niermann-Stiftung (Düsseldorf), die den Bestand der Bibliothek jedes Jahr großzügig vermehrt. Im Juni 1998 wurde die Deutsche Bibliothek zu einem Bestandteil der Zentralbibliothek der Schlesischen Universität (heute Universitätsbibliothek der Schlesischen Universität), wirkt aber als eigenständige Bibliothek weiter. Die Bibliothek ist nicht nur für Studierende und Lehrkräfte der Schlesischen Universität zugänglich, sondern auch für die breite Öffentlichkeit, für Schüler von Mittelschulen, Fremdsprachenlehrer und alle, die sich für die deutsche Sprache, Literatur und Kultur interessieren.

Der Bestand der Bibliothek umfasst ca. 10300 Bände, darunter auch audiovisuelle Dokumente und Medien wie CD-ROM oder DVD.

Mit Unterstützung der Hermann-Niermann-Stiftung abonniert die Bibliothek auch Zeitungen und Zeitschriften wie z. B. die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Die Zeit, Der Spiegel, Focus, aber auch Literaturfachzeitschriften wie z. B. Arbitrum oder die Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte. Alle Periodika stehen in der Präsenzausleihe in den Studienräumen zur Verfügung.

Der Bestand ist nicht nach der UDC geordnet. Die Belletristik ist nach dem Zeitalter / der Epoche (z. B. Aufklärung, Romantik) geordnet, die übrigen Bücher nach dem Fach. Innerhalb dieser Abschnitte sind die Bücher alphabetisch nach Autoren geordnet.

Die Dokumente sind elektronisch registriert, und es ist möglich, im On-line-Katalog nach ihnen zu suchen.

Die Deutsche Bibliothek ist vor allem für Interessenten, die ihre Deutschkenntnisse verbessern wollen, für Studierende und zukünftige Deutschlehrer bestimmt. In dieser Richtung wird der Bibliotheksbestand ständig erweitert und zielgerichtet ergänzt – sowohl in Bezug auf Fachliteratur für den Deutschunterricht wie auch im Bereich der deutschsprachigen Belletristik. In der Bibliothek stehen zudem viele Nachschlagewerke wie Der Große Brockhaus oder Kindlers Literatur Lexikon zur Verfügung.

Dienstleistungen der deutschen Bibliothek:

  • Ausleihe von Büchern und Dokumenten (Bedingungen s. Bibliotheksordnung der Universitätsbibliothek)
  • Präsenzausleihe von Periodika in den Studienräumen
  • Veranstaltung von Exkursionen und Bibliothekslektionen

Links:

Vertretung der Institutionen in der Tschechischen Republik:

Österreich-Bibliothek

Österreich-Bibliothek an der Schlesischen Universität Opava wurde am 18. Oktober 1993 als eine von sieben österreichischen Bibliotheken in der Tschechischen Republik geöffnet. Sie wirkt als eigenständige Bibliothek, aber sie ist organisatorisch zu der Universitätsbibliothek der Schlesischen Universität angegliedert. Sie ist nicht nur für Studenten und Pädagogen der Universität zugänglich, sondern auch für andere Studierende und Lehrer der Schulen in unserer Region und auch für Öffentlichkeit.

Bibliotheksfonds wird vor allem an die Präsentation von Österreich gerichtet, d. h. österreichische Geschichte, Kultur, Kunst, Gesellschaft. Es gibt hier die bekanntesten österreichischen Autoren. Die Bücher werden hier klassisch geordnet, d. h. Belletristik nach den Autoren, Fachliteratur nach der UDC.

Der Bibliotheksfonds hat cca 7500 Bände, beinhaltet auch audiovisuelle Dokumentation – Videos, Kassetten, CD-ROM, DVD.

Alle Dokumente sind elektronisch verarbeitet und es ist möglich sie im On-line Katalog aufzusuchen.

Die Bibliothek abonniert auch Periodika, die präsenz ausgeleiht werden (nur in den Studienräumen), z. B. Profil, News, Der Standard, Die Presse, Bühne und andere Titel aus dem Wissenschafts-, Kultur-, Schulgebiet oder Geschichte.

Der Bibliotheksfonds wird mit den Büchern aus den österreichischen Botschaften und Geschenken regelmäßig ergänzt, die aus dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten Wien gesendet werden, mit dem Ziel die Einzelbereiche in der Bibliothek zu ergänzen (wie z. B. Geschichte, Sprachwissenschaft, Kultur, Gesellschaftswissenschaften, Politik und Außenpolitik von Österreich, EU, Schulwesen, Belletristik usw.).

Dienstleistungen der österreichischen Bibliothek:

  • Absenz (außer Bibliothek) Ausleihe von Dokumenten – Bedingungen sind von Bibliotheksordnung der Universitätsbibliothek bestimmt hier.
  • Veranstaltungen von Exkursionen und Bibliothekslektionen
  • Kultur-Bildungstätigkeit in der Zusammenarbeit mit österreichischen Lektor und Germanisten des Instituts für Fremdsprachen an der FPF SU (Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät der Schlesischen Universität), zusammen mit dem Österreichischen Kulturforum Prag und dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten Wien.

Veranstaltungsübersicht der österreichischen Bibliothek finden Sie hier.

Österreichische Institutionen in der Tschechischen Republik

Institutionen und österreichische Bibliotheken im Ausland

Österreichische Bibliotheken in der Tschechischen Republik: